REZEPT: Hähnchen-Curry mit Paprika

Wir haben die Tage soooo ein leckeres Hühnchen-Curry gegessen, dass ich das Rezept unbedingt mit euch teilen wollte. Ich liebe Currys und wir kochen sie regelmäßig in verschiedensten Varianten – mit Huhn oder vegetarisch. Mit Fisch wäre auch möglich, hab ich aber noch nicht probiert. Fisch scheitert bei mir ganz oft daran, dass ich nicht weiß, welchen ich von wo kaufen soll. Die Meere sind fast leergefischt, Biofisch gibt’s ganz selten und wenn, dann immer nur Lachs (oder manchmal Forelle und Karpfen – beides in indischen Gerichten aber eher selten zu finden)…ich kenne mich mit Fisch auch einfach zu wenig aus. Daher sind unsere Currys meist vegetarisch und manchmal mit Huhn.

Currys sind kräftig gewürzt mit fast allem, was die indische Küche hergibt. Bei uns spielt indisches Essen schon immer eine große Rolle, ich liebe schon allein den umschmeichelnden Duft, den die Gewürze beim Anbraten verströmen. Indisches Essen ist gesund, da reich an Gemüse und Vielfalt und dabei recht fettarm. Seid kreativ beim Nachkochen und lasst eure eigenen Vorlieben ruhig einfließen.

 

Hühnchen-Curry mit Paprika

hcurry1

  • 500-700g Hühnerfilet
  • etwas Limetten- oder Zitronensaft
  • Salz
  • Ghee (geklärte Butter; ansonsten Öl)
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • ein kleines Stück Ingwer, geschält und gehackt
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 200-250ml Wasser
  • 2 Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kurkuma
  • Koriander
  • Kreuzkümmel
  • Garam Masala

Das Hühnerfilet waschen, trocken tupfen, in Stücke oder Streifen schneiden. Mit etwas Limetten- oder Zitronensaft einreiben und ca. eine halbe Stunde (oder auch länger) ziehen lassen.

3EL Ghee in einem weiten Topf erhitzen. Die Zwiebel bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren goldbraun braten. Das dauert ca. 10 Minuten. Knoblauch und Ingwer dazugeben und kurz mitbraten. Je 2TL Kurkuma, Koriander und Kreuzkümmel dazugeben und unter Rühren anbraten, bis die Gewürze ihren Duft verströmen. Die gehackten Tomaten dazu geben und 3-5 Minuten rührend weiterbraten.
Das fertig marinierte Hühnerfleisch dazugeben und rundherum anbraten. Mit Wasser ablöschen, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel ca. 25 Minuten köcheln lassen.

Etwas Ghee in einer Pfanne zerlassen, den Knoblauch anbraten. Dann die in Stücke geschnittenen Paprika dazu und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten anbraten. 2EL Garam Masala unterrühren.

Paprika zum Hühnerfleisch geben und beides miteinander verrühren.

Etwas fürs Baby entnehmen, danach für die restliche Familie salzen.

Dazu Reis servieren. Oder Naan Brot. Je nachdem, wie viel Sauerei ihr heute ertragen wollt. 😉

hcurry2

Viel Spaß beim Nachkochen!

Eure Mariella.

Advertisements

2 Gedanken zu “REZEPT: Hähnchen-Curry mit Paprika

  1. Haben es heute nachgekocht und zumindest wir Eltern sind begeistert!! Emilia ist leider eingeschlafen, darf es aber morgen zu Mittag probieren! Übrigens hatten wir diese weichen Burritos übrig und haben die als Naan Ersatz genommen 😇

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s