KW4: was es diese Woche zu essen gab, und was das Baby gegessen hat – und wo ihr ab jetzt Rezepte finden könnt

Moses sitzt im Tripp Trapp! Ein Meilenstein wurde diese Woche geschafft. Was für eine Erleichterung für mich beim Essen, dass er jetzt nicht mehr auf meinem Schoß sitzen muss. 🙂 Na gut, manchmal sitzt er eh noch bei mir, weil er so lang noch gar nicht gern allein im Hochstuhl drin sein mag. Das ist ja aber auch okay.

Schon ganz lange überlege ich, wie ich unsere Familienrezepte der Allgemeinheit zur Verfügung stellen kann. Diese Woche habe ich mich endlich dazu aufgerafft und eine Unterkategorie auf meiner Homepage der Beikost und unseren Rezepten gewidmet. Alle Rezepte, die von uns selbst stammen, werden deshalb ab sofort vom Blog aus auf meine Homepage verlinkt! Für alle, die Lust haben, zum Nachkochen. Als „Zuckerl“ habe ich außerdem bei jedem Rezept einen „Tipp aus dem Familienalltag“ und einen „Tipp für den Beikostalltag“ eingefügt.

Diese Woche gab es bei uns

  • Spaghetti mit Balsamicolinsen – und für das Baby gab es Spiralnudeln mit der ungesalzenen Linsensauce.

Das Rezept dazu findest du auf meiner Homepage!

 

  • Zitronenrisotto mit Fenchel und Lachs – und für das Baby gab es gebratenen Fenchel und Brokkoli (den hatte ich noch im Kühlschrank übrig) und ein Stück vom Lachs. Vom Risotto hätte er was bekommen, wenn er schon ein bisschen mit dem Löffel umgehen könnte, aber dafür ist er noch einen Tick zu klein. Löffel wird bislang primär runtergeschmissen. 😉 Es war übrigens meeega lecker und

das Rezept ist aus dem aktuellen Frisch Gekocht Magazin. (ja, Werbung, unbezahlt – ich liiiiiebe die Frisch Gekocht Hefte einfach!)

 

  • Rollgerstenpfanne mit buntem Gemüse – und für das Baby gab es von all dem auch etwas.

Das Rezept dazu findest du auf meiner Homepage!

 

  • Spinat mit Bratkartoffeln und Spiegelei – und für das Baby gab es Spinat, eine geteilte Kartoffel und Eierspeis

spinat kartoffeln spiegelei

 

  • Orangen-Topfenknödel mit Mandarinensauce – und für das Baby gab es Orangen-Topfenknödel, weil die ohnehin ungesüßt waren, und Mandarinenspalten. Moses liebt Orangen und Mandarinen, da war er heut genauso glücklich wie wir.

topfennockerl orange zitrone

Auch dieses Rezept habe ich aus dem aktuellen Frisch Gekocht Magazin.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s